Zum Hauptinhalt springen

Die häufigen TAN-Abfragen und Bestätigungen nerven. Was kann ich tun, damit ich weniger Abfragen durchführen muss? - Wissensdatenbank / iOS-Version (iPhone, iPad, iPod Touch) / Häufig gestellte Fragen zur PSD2 - Outbank Helpdesk

Die häufigen TAN-Abfragen und Bestätigungen nerven. Was kann ich tun, damit ich weniger Abfragen durchführen muss?

Laut PSD2 muss die starke Kundenauthentifizierung mindestens alle 90 Tage stattfinden – je nach Bank kann das aber auch häufiger sein. Outbank hat leider keinen Einfluss darauf, wie häufig die Authentifizierung von einer Bank angefordert wird.

Als Workaround kannst die automatische Kontoabfrage deaktivieren und / oder alle Konten einer Bank in eine Konto-Gruppe zusammenfassen.

Auto-Abfrage abstellen
Du kannst ein oder mehrere Konten von der automatischen Aktualisierung ausschließen. Es wird dann nicht mehr automatisch bei App-Start und im Hintergrund aktualisiert und du musst seltener eine Abfrage / Bestätigung durchführen. Du kannst das Konto natürlich weiterhin jederzeit manuell aktualisieren:

  • Android: Wähle das Konto in deiner Kontenliste aus > tippe auf die drei Punkte oben rechts > ‘Einstellungen’ > aktiviere den Schalter ‘Vom Rundruf ausschließen’.
  • iOS: Wähle das Konto in deiner Kontenliste aus > tippe oben auf den Kontonamen > ‘Einstellungen’ > aktiviere den Schalter ‘Vom Rundruf ausschließen’.
  • macOS: Wähle das Konto in deiner Kontenliste aus > klicke oben auf den Kontonamen > ‘Einstellungen’ > setze das Häkchen bei ‘Vom Rundruf ausschließen’.

1x bestätigen pro Gruppe
Fasse alle Konten eines Zugangs in eine Konto-Gruppe zusammen. Aktualisierst du diese, ist nur noch eine einzelne Bestätigung / TAN-Abfrage für die gesamte Gruppe nötig. So erstellst du eine Konto-Gruppe:

  • iOS: ‘Einstellungen’ > ‘Konto-Gruppen’ > ‘Neue Gruppe’ > Wähle alle Konten eines Zugangs aus.
  • macOS: Shortcut cmd+Shift+N ODER ‘Verwalten’ > ‘Konto-Gruppen’ > Wähle alle Konten eines Zugangs aus.
Hilfreich Nicht hilfreich